CV

Eveline Mürlebach

Diplom- Künstlerin // Theaterpädagogin BuT // Kreativcoach

Eveline Mürlebach, 1980 geboren, 2004 Ausbildung zur Theaterpädagogin an der Theaterwerkstatt Heidelberg. 2005 bis 2009 Studium FB Bildende Kunst an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Bonn, Abschluss Diplom-Malerin. 2009 bis 2014 Atelierstipendium Bonner Kunstverein. 2010 Gründung des Performancekollektivs MULLIGAN SOFTKILL; Artists in Residence bei Dramaten Dresden 2011 Gewinnerin Valentin Rothepreis, Platz 3. Seit 2010 Dozentin im JTB Jungen Theater Bonn und arte fact- Werkstatt für Kunst e.V.;  Seit 2014 theaterpädagogische und künstlerische Leitung Schauspielschule JTB und Projektleitung von Aktion Mensch OPEN STAGE DOOR; seit 2015 Projektleitung von Medienprojekt SICHER IM NETZ

Eveline Mürlebach lebt und arbeitet in Bonn. Ihre Auftragsarbeiten, Ausstellungen und Projekte sind im In-und Ausland, u.a. Italien, Ungarn, Rumänien, Spanien und Palästina vertreten. Im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Arbeiten stehen tiefgründige Auseinandersetzungen mit dem Wesen Mensch, die sich mit verschiedenen Medien, z.B. Performance, Fotografie, Malerei, Installation und Haarstickerei ausdrücken.

Referenzen

Institutionen: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, arte fact- Werkstatt für Kunst Bonn, Bonner Kunstverein, Bundeskunsthalle, Bundeszentrale für politische Bildung, Junges Theater Bonn, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

Künstler: Gia Edzgveradze (Installation), Ulrika Eller-Rüter (Kunst im sozialen Brennpunkt), Chriatian Falsnaes (Performance), John Gerard (Paperworks)

Tänzer: Gitta Barthel (zeitgenössischer Tanz), Regine Baumgart (EUTONIE Gerda Alexander), Anne Martin (Kontakthof, Pina Bausch), Pascal Merighi (Pina Bausch Company), Minako Seki (Butoh), Sabine Seume (Butoh)